Wakeboard Neoprenanzug Erfahrung

Neoprenanzüge für Wakeboarder: Cooler Look – perfekter Schutz

Neoprenanzug Wakeboard Test

Wakeboard Freunde aufgepasst: Wer viel im Wasser ist, tut gut daran, sich eine robuste zweite Haut anzuschaffen. Gerade bei dieser neuen Trendsportart ist ein Neoprenanzug doppelt nützlich. Einerseits schützt er den Körper vor Kälte, andererseits dämpft er bei Stürzen den harten Aufprall ab. Was du beim Kauf eines solchen Teils beachten solltest, erfährst du hier!

Wakeboard-Spaß ohne Limit

Eine Kombination aus Snowboarden, Wasserski und Wellenreiten – Wakeboarden ist der aktuelle Freizeithit für coole Wasserratten. Vor wenigen Jahren noch eine flippige Idee für ein paar Verrückte, sorgt die Wassersportart heute für einen Boom bei Wasserski-Liftanlagen an Seen und Flüssen. Was so leicht ausschaut, benötigt jedoch einiges an Körperbeherrschung – und natürlich eine professionelle Ausrüstung.

Ein guter Neoprenanzug muss nicht nur stylisch sein, sondern auch funktionell hohe Anforderungen erfüllen. Sind beim Tauchen oder beim Schwimmen vor allem die Wärmedämm- und Gleiteigenschaften des Materials entscheidend, kommt es bei actionreichen Sportarten auch auf den besten Schnitt und eine gute Passform an. So kann bei spektakulären Wakeboard-Stunts ein schlechter Neoprenanzug schon mal ein böser Spaßverderber sein.
Schaut euch diese Wakeboard Neo´s an*

Wakeboard Neoprenanzüge – eine wunderbare Erfindung

Elastisch, geschmeidig, trendig – es gibt kaum eine Wassersportart, bei der Neoprenanzüge nicht zum Einsatz kommen. Die funktionale Spezialkleidung ist aus dünnem Chloropren-Kautschuk hergestellt, ein Synthesekautschuk, der wärmedämmende Eigenschaften aufweist. Das Material ist zwar absolut dicht, Wasser kann jedoch bei den Hand- und Fußöffnungen einsickern und die Räume zwischen Körper und Anzug ausfüllen. Im Idealfall erwärmt sich das eingedrungene Wasser und bildet eine zusätzliche Dämmschicht – vorausgesetzt, dass es nur minimal zirkulieren kann. Für eine optimale Kälteschutzfunktion ist deshalb eine gute Passform extrem wichtig.

Frontzip oder Backzip?

Dich hat auch das Wakeboard-Fieber gepackt? Du stehst auf heiße Girls, taffe Boys und coole Airs? Dann fehlt eigentlich nur mehr der passende Neoprenanzug. Hochwertige Modelle überzeugen vor allem durch minimales Gewicht und maximale Elastizität. Für die Wasserartisten ist es nämlich wichtig, dass der Wetsuit nicht stört und die volle Bewegungsfreiheit gewährleistet.
Schaut euch diese Profi Wakeboard Neo´s an*

Ob du den Anzug als Shorty, sprich kurzärmelig und kurzbeinig trägst, oder einen Fullsuit bevorzugst, hängt von den Wetter- und Wasserbedingungen ab. Der klassische Neoprenanzug wird über einen Reißverschluss am Rücken, dem sogenannten Backzip, geschlossen. Befindet sich der Reißverschluss im Brustbereich, spricht man von einem Frontzip.

Der Vorteil dieser Variante: An der Wirbelsäule kann so gut wie kein Wasser einfließen – das vermindert die Zirkulation, wodurch der Neoprenanzug wesentlich länger warm hält. Unser Tipp: Für Wakeboarder, die nur in der heißen Jahreszeit ihrem Hobby nachgehen, reicht ein Backzip völlig aus. Abgehärtete Freaks, die auch an kühlen Frühlings- oder Herbsttagen auf dem Brett stehen, werden auf die innovative Variante mit dem Frontzip nicht verzichten können.

Test: Auf die Passform kommt es an

Grundsätzlich gilt: Wer einen Neoprenanzug kaufen will, sollte vorab einen gründlichen Test durchführen. Am besten probierst du den Wetsuit einfach aus und trägst ihn für längere Zeit zur Probe – idealerweise natürlich beim Wakeboarden. Wichtig ist, dass die Funktionskleidung bei den Bünden – sprich Hals, Arme und Beine – eng auf der Haut aufliegt. Unter den Achseln oder im Lendenbereich sollte keinesfalls Luft stehen. Wirft der Neoprenanzug Falten oder bilden sich Wulste, ist das Modell wahrscheinlich eine Nummer zu groß.

Für Badenixen gibt es spezielle Varianten, die besonders auf die weiblichen Rundungen wie Brust und Becken Rücksicht nehmen. Leider ist die Auswahl für Damen nicht ganz so groß, wie bei ihren männlichen Kumpels. Jedenfalls solltest du dich nur für jenen Neoprenanzug entscheiden, in dem du dich absolut wohlfühlst.
Damen aufgepasst schaut euch diese Wakeboard Neo´s an*

Auf das Wakeboard, fertig, los!

Sommer, Sonne, Baggersee – dich packt die Sehnsucht und du willst Teil der angesagten Wakeboard-Community werden? Dann hoffen wir, dass wir dir bei der Auswahl eines optimalen Neoprenanzuges helfen konnten.

Klar ist: Mit einem hochwertigen Modell kannst du extrem viel Freude haben. Deshalb empfehlen wir, nicht am falschen Platz zu sparen – denn diese Investition zahlt sich doppelt aus. Schließlich schützt der Wetsuit nicht nur deinen Körper, sondern hat auch einen heißen Nebeneffekt: Sportliche Girls und starke Jungs wirken darin ungemein sexy!

Neoprenanzug
Neoprenanzug
Neoprenanzug
Wakeboard Wakeboard

#TeamwakeboardTestde


Diesen Artikel verlinken oder teilen:
(Draufklicken und kopieren)
AUF FACEBOOK TEILEN